iteru_israel_erloeserkirche_jerusalem

Die evangelisch-lutherische Kirche im Heiligen Land

Die evangelisch-lutherische Kir­che (ELCJHL) ist seit Mitte des 19. Jh. im Hei­li­gen Land ansäs­sig. Damals kamen deut­sche und eng­li­sche Mis­sio­nare nach Paläs­tina, um die christ­li­che Min­der­heit zu unter­stüt­zen. Die Akti­vi­tä­ten, die von der ELCJHL aus­gin­gen waren und sind viel­fäl­tig und einige ihrer Ein­rich­tun­gen und Orga­ni­sa­tio­nen sind Gegen­stand die­ser Themenreise.

Auf dem Rei­se­pro­gramm ste­hen neben Über­nach­tun­gen in luthe­ri­schen Gäs­te­häu­sern unter ande­rem das 1851 gegrün­dete Mäd­chen­in­ter­nat Tali­tha Kumi in Jeru­sa­lem, ein Besuch in den paläs­ti­nen­si­schen Ge mein­den von Beth­le­hem und Beit Jala, sowie ein Gespräch mit dem Direk­tor des Auguste Vik­to­ria Kran­ken­hau­ses auf dem Ölberg.

Dar­über hin­aus the­ma­ti­siert die Reise wich­tige neu­tes­ta­ment­li­che und christ­li­che Stät­ten in Israel. Dar­un­ter wich­tige Sta­tio­nen ent­lang der Via Dolo­rosa, die Geburts­kir­che in Beht­le­hem, Kaper naum und Tab­gha, sowie die Ver­kün­di­gungs­kir­che in Nazareth.

Tag 1
Anreise

Ankunft am Flug­ha­fen von Tel Aviv, Begrü­ßung durch Ihre deutsch­spra­chige ITERU-Reiseleitung und Fahrt nach Jeru­sa­lem. Über­nach­tung im luthe­ri­schen Gäs­te­haus inner­halb der Alt­stadt, von dem aus alle Sehens­wür­dig­kei­ten fuß­läu­fig erreich­bar sind.

Tag 2
Spa­zier­gang durch Jerusalem

Mit Ihrem Reiseführer/Ihrer Rei­se­füh­re­rin ver­las­sen Sie am Mor­gen Ihr Gäs­te­haus und erkun­den zu Fuß die Stadt. Den Auf­takt bil­det die Erlö­ser­kir­che, wo Sie ein Pfar­rer der Evangelisch-Lutherischen Kir­che in Jor­da­nien und dem Hei­li­gen Land (ELCJHL) zu einem Gespräch über Geschichte und Gegen­wart der ev.-luth. Kir­che erwar­tet. Auf der Via Dolo­rosa set­zen Sie Ihren Spa­zier­gang fort zur St. Anna Kir­che und an den Kreuz­weg­sta­tio­nen vor­bei zurück zur Grabeskirche.

Tag 3
Deut­sche Kolo­nie Jerusalem

Vor­mit­tag zur freien Ver­fü­gung in der Alt­stadt. Am Nach­mit­tag Fahrt zur Deut­schen Kolo­nie in Jeru­sa­lem, wel­che in der 2. Hälfte des 19. Jh. von Mit­glie­dern der Deut­schen Tem­pel­ge­sell­schaft gegrün­det wurde und sich heute zu bei­den Sei­ten der Emek Refaim Straße erstreckt. Anschlie­ßend Besuch des Auguste Vik­to­ria Hos­pi­tals auf dem Ölberg und Gespräch mit dem Direk­tor über die Ange­bote der Ein­rich­tung und die Situa­tion loka­ler Gemeinschaften.

Tag 4
Bethlehem

Die erste Phase der Luthe­ri­schen Mis­sion begann 1841 als Groß­bri­tan­nien und Preu­ßen ein gemein­sa­mes Bis­tum in Jeru­sa­lem ein­rich­te­ten. 1851 begrün­dete Theo­dor Flied­ner ein Kran­ken­haus und vier Jahre spä­ter wurde eine Mäd­chen­schule, Tali­tha Kumi, ein­ge­rich­tet. Diese Schule, wel­che Sie auf dem Weg nach Beth­le­hem besu­chen, war die erste Schule, wel­che Mäd­chen einen ange­mes­se­nen Unter­richt bot. In Beth­le­hem besu­chen Sie anschlie­ßend die Geburts­kir­che, die Geburts­grotte und die nahen Hir­ten­fel­der. Am Nach­mit­tag, Fahrt nach Beit Jala und Besuch des zur luthe­ri­schen Kir­che gehö­ren­den Wai­sen­hau­ses. Über­nach­tung im luthe­ri­schen Gäs­te­haus in Bethlehem.

Tag 5
Gali­läa und der See Genezarteh

Am Mor­gen, Fahrt nach Jeri­cho und Besich­ti­gung der dor­ti­gen Aus­gra­bungs­stätte sowie des Ber­ges der Ver­su­chung. Danach Zeit zur freien Ver­fü­gung am Toten Meer und Gele­gen­heit zum Baden (ca. 2 Stunden).

Am Nach­mit­tag, Wei­ter­fahrt nach Nor­den zum See Gene­za­reth und Besich­ti­gung der Tauf­stelle Jesu, Kapernaums und Tab­ghas. Über­nach­tung in einem Gäs­te­haus in Tabgha.

Tag 6
Naza­reth und Haifa

Nach dem Früh­stück, Fahrt nach Naza­reth und Besuch der Ver­kün­di­gungs­kir­che und des Mari­en­brun­nens, wo die Tra­di­tion die Ver­kün­di­gung Gabri­els (Lk 1,26-38) loka­li­siert. Anschlie­ßend, Besuch des Frei­licht­mu­se­ums "Naza­reth Vil­lage", wo Sie einen Ein­druck vom Leben zur Zeit Jesu gewin­nen kön­nen. Am Nach­mit­tag Fahrt nach Haifa und Besuch der Deut­schen Kolo­nie sowie der Baha'i Gärten.

Tag 8
Abreise

Trans­fer zum Flug­ha­fen von Tel Aviv und Rückflug.

Reise­de­tails

Inklu­siv­leis­tun­gen

Alle unsere Rei­sen wer­den als Pri­vat­rei­sen mit pri­va­ter Rei­se­füh­rung und pri­va­tem Fah­rer durch­ge­führt. Unsere Preise sind das ganze Jahr hin­durch gül­tig (Zuschläge ggf. bei inter­na­tio­na­len und natio­na­len Feiertagen).

  • Flug­haf­en­trans­fers, per­sön­li­che Begrü­ßung bei Ankunft.
  • Im Rei­se­pro­gramm beschrie­bene Rund­reise in moder­nen, lan­des­ty­pi­schen und tourismus-lizenzierten Rei­se­bus­sen mit pro­fes­sio­nel­ler Rei­se­lei­tung durch eine/n qualifizierte/n einheimische/n ITERU-Reiseführer_in.
  • Unter­brin­gung in guten Mit­tel­klas­se­ho­tels, kirch­li­chen Gäs­te­häu­sern, auf Wunsch auch Fami­lien in der West Bank.
  • Zahl­rei­che Gele­gen­hei­ten für Begeg­nun­gen mit loka­len Gemein­den und für Got­tes­dienst­be­su­che oder Andachten.
  • Halb­pen­sion (F+M).
  • Alle erwar­te­ten Trink­gel­der für die Leis­tungs­trä­ger vor Ort.

Nicht ent­hal­ten: Inter­na­tio­na­ler Flug an/ab Tel Aviv, per­sön­li­che Aus­ga­ben, alle nicht genann­ten Dinge.

Rei­se­preis pro Person

Alle Preise ver­ste­hen sich inkl. der oben genann­ten Leistungen.

  • Pri­vat­reise, 1 bis 4 Personen: Bitte anfragen.
  • Pri­vat­reise, 5 bis 9 Per­so­nen: 990 €
  • Pri­vat­reise, 10 bis 17 Per­so­nen: 930 €
  • Pri­vat­reise, 18 bis 26 Per­so­nen: 895 €
  • Pri­vat­reise, 27 bis 36 Per­so­nen: 780 €
  • Pri­vat­reise, 37 und mehr: Bitte anfragen.

Per­so­na­li­sie­ren Sie Ihre Reise

Das obige Rei­se­pro­gramm ist nur ein Vor­schlag, wie Ihre per­sön­li­che Reise aus­se­hen könnte und wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre indi­vi­du­el­len Vor­stel­lun­gen und Wün­sche mit­tei­len. Gerne arbei­ten wir Ihnen ein unver­bind­li­ches, indi­vi­du­el­les Rei­se­an­ge­bot aus.