Die evangelisch-lutherische Kirche im Heiligen Land

Die evangelisch-lutherische Kirche (ELCJHL) ist seit Mitte des 19. Jh. im Heiligen Land ansässig. Damals kamen deutsche und englische Missionare nach Palästina, um die christliche Minderheit zu unterstützen. Die Aktivitäten, die von der ELCJHL ausgingen waren und sind vielfältig und einige ihrer Einrichtungen und Organisationen sind Gegenstand dieser Themenreise.

Auf dem Reiseprogramm stehen neben Übernachtungen in lutherischen Gästehäusern unter anderem das 1851 gegründete Mädcheninternat Talitha Kumi in Jerusalem, ein Besuch in den palästinensischen Ge meinden von Bethlehem und Beit Jala, sowie ein Gespräch mit dem Direktor des Auguste Viktoria Krankenhauses auf dem Ölberg.

Darüber hinaus thematisiert die Reise wichtige neutestamentliche und christliche Stätten in Israel. Darunter wichtige Stationen entlang der Via Dolorosa, die Geburtskirche in Behtlehem, Kaper naum und Tabgha, sowie die Verkündigungskirche in Nazareth.

Tag 1
Anreise

Ankunft am Flughafen von Tel Aviv, Begrüßung durch Ihre deutschsprachige ITERU-Reiseleitung und Fahrt nach Jerusalem. Übernachtung im lutherischen Gästehaus innerhalb der Altstadt, von dem aus alle Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar sind.

Tag 2
Spaziergang durch Jerusalem

Mit Ihrem Reiseführer/Ihrer Reiseführerin verlassen Sie am Morgen Ihr Gästehaus und erkunden zu Fuß die Stadt. Den Auftakt bildet die Erlöserkirche, wo Sie ein Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land (ELCJHL) zu einem Gespräch über Geschichte und Gegenwart der ev.-luth. Kirche erwartet. Auf der Via Dolorosa setzen Sie Ihren Spaziergang fort zur St. Anna Kirche und an den Kreuzwegstationen vorbei zurück zur Grabeskirche.

Tag 3
Deutsche Kolonie Jerusalem

Vormittag zur freien Verfügung in der Altstadt. Am Nachmittag Fahrt zur Deutschen Kolonie in Jerusalem, welche in der 2. Hälfte des 19. Jh. von Mitgliedern der Deutschen Tempelgesellschaft gegründet wurde und sich heute zu beiden Seiten der Emek Refaim Straße erstreckt. Anschließend Besuch des Auguste Viktoria Hospitals auf dem Ölberg und Gespräch mit dem Direktor über die Angebote der Einrichtung und die Situation lokaler Gemeinschaften.

Tag 4
Bethlehem

Die erste Phase der Lutherischen Mission begann 1841 als Großbritannien und Preußen ein gemeinsames Bistum in Jerusalem einrichteten. 1851 begründete Theodor Fliedner ein Krankenhaus und vier Jahre später wurde eine Mädchenschule, Talitha Kumi, eingerichtet. Diese Schule, welche Sie auf dem Weg nach Bethlehem besuchen, war die erste Schule, welche Mädchen einen angemessenen Unterricht bot. In Bethlehem besuchen Sie anschließend die Geburtskirche, die Geburtsgrotte und die nahen Hirtenfelder. Am Nachmittag, Fahrt nach Beit Jala und Besuch des zur lutherischen Kirche gehörenden Waisenhauses. Übernachtung im lutherischen Gästehaus in Bethlehem.

Tag 5
Galiläa und der See Genezarteh

Am Morgen, Fahrt nach Jericho und Besichtigung der dortigen Ausgrabungsstätte sowie des Berges der Versuchung. Danach Zeit zur freien Verfügung am Toten Meer und Gelegenheit zum Baden (ca. 2 Stunden).

Am Nachmittag, Weiterfahrt nach Norden zum See Genezareth und Besichtigung der Taufstelle Jesu, Kapernaums und Tabghas. Übernachtung in einem Gästehaus in Tabgha.

Tag 6
Nazareth und Haifa

Nach dem Frühstück, Fahrt nach Nazareth und Besuch der Verkündigungskirche und des Marienbrunnens, wo die Tradition die Verkündigung Gabriels (Lk 1,26-38) lokalisiert. Anschließend, Besuch des Freilichtmuseums „Nazareth Village“, wo Sie einen Eindruck vom Leben zur Zeit Jesu gewinnen können. Am Nachmittag Fahrt nach Haifa und Besuch der Deutschen Kolonie sowie der Baha’i Gärten.

Tag 8
Abreise

Transfer zum Flughafen von Tel Aviv und Rückflug.

Reisedetails

Inklusivleistungen

Alle unsere Reisen werden als Privatreisen mit privater Reiseführung und privatem Fahrer durchgeführt. Unsere Preise sind das ganze Jahr hindurch gültig (Zuschläge ggf. bei internationalen und nationalen Feiertagen).

  • Flughafentransfers, persönliche Begrüßung bei Ankunft.
  • Im Reiseprogramm beschriebene Rundreise in modernen, landestypischen und tourismus-lizenzierten Reisebussen mit professioneller Reiseleitung durch eine/n qualifizierte/n einheimische/n ITERU-Reiseführer_in.
  • Unterbringung in guten Mittelklassehotels, kirchlichen Gästehäusern, auf Wunsch auch Familien in der West Bank.
  • Zahlreiche Gelegenheiten für Begegnungen mit lokalen Gemeinden und für Gottesdienstbesuche oder Andachten.
  • Halbpension (F+M).
  • Alle erwarteten Trinkgelder für die Leistungsträger vor Ort.

Nicht enthalten: Internationaler Flug an/ab Tel Aviv, persönliche Ausgaben, alle nicht genannten Dinge.

Reisepreis pro Person

Alle Preise verstehen sich inkl. der oben genannten Leistungen.

  • Privatreise, 1 bis 4 Personen: Bitte anfragen.
  • Privatreise, 5 bis 9 Personen: 990 €
  • Privatreise, 10 bis 17 Personen: 930 €
  • Privatreise, 18 bis 26 Personen: 895 €
  • Privatreise, 27 bis 36 Personen: 780 €
  • Privatreise, 37 und mehr: Bitte anfragen.

Personalisieren Sie Ihre Reise

Das obige Reiseprogramm ist nur ein Vorschlag, wie Ihre persönliche Reise aussehen könnte und wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre individuellen Vorstellungen und Wünsche mitteilen. Gerne arbeiten wir Ihnen ein unverbindliches, individuelles Reiseangebot aus.

Print Friendly, PDF & Email