iteru_107_57_fischerboot

Eine Woche im Heiligen Land

Ent­de­cken Sie die High­lights des Hei­li­gen Lan­des auf die­ser kur­zen, aber inhalt­lich dich­ten und inten­si­ven Ein­füh­rungs­reise in das reich­hal­tige reli­giöse und spi­ri­tu­elle Erbe des anti­ken Palästinas.

Tipp: Diese Reise eig­net sich beson­ders gut als Ein­füh­rung ins Hei­lige Land und zur Vor­be­rei­tung eines län­ge­ren, the­ma­ti­schen Aufenthaltes.

Tag 1
Anreise

Ankunft am Flug­ha­fen von Tel Aviv, Begrü­ßung durch Ihre deutsch­spra­chige ITERU-Reiseleitung und Fahrt nach Jeru­sa­lem. Über­nach­tung in oder in der Nähe der Alt­stadt, so dass alle Sehens­wür­dig­kei­ten der Hei­li­gen Stadt fuß­läu­fig erreich­bar sind.

Tag 2
Jeru­sa­lem - die Hei­lige Stadt

Der erste Tag Ihrer Reise ist für die Alt­stadt Jeru­sa­lems reser­viert; einem Ort, des­sen geschicht­li­che, reli­giöse und kul­tu­relle Viel­fäl­tig­keit welt­weit sei­nes Glei­chen sucht. Gemein­sam mit Ihrem per­sön­li­che Reiseführer/Ihrer Rei­se­füh­re­rin betre­ten Sie die Alt­stadt durch das Löwen­tor von Osten her und besich­ti­gen die St. Anna Kir­che (am ver­mu­te­ten Wohn­ort der Eltern Marias, Joa­chim und Anna) und den nahen Teich Bethesda (John 5,1-15). Von dort geht es auf der Via Dolorsa, dem Lei­dens­weg Christi, weti­ter an den Sta­tio­nen des Kreuz­we­ges vor­bei, durch die engen Markt­gas­sen bis zur Gra­bes­kir­che (Gol­ga­tha Fel­sen, Gruft Jesu). Nach einer ein­ge­hen­den Besich­ti­gung, spa­zie­ren Sie vor­bei an der evangelisch-lutherischen Erlö­ser­kir­che durch das Jüdi­sche Vier­tel und legen eine Mit­tags­pause ein.

Am Nach­mit­tag geht es wei­ter zur Kla­ge­mauer und zum Tem­pel­berg, auf dem sich die al-Aqsa Moschee und der berümte Fel­sen­dom mit der weit­hin sicht­ba­ren gol­de­nen Kup­pel befin­det. Zurück am Löwen­tor wer­den Sie abge­holt und fah­ren zur Hah­ne­schrei­ba­si­lika (Ver­leug­nung des Petrus, Mt 26,69-75; Lk 22,56-62; John 18,15-18.25-27) und von dort wei­ter zum "Neuen Zion" mit der Dor­mi­t­io­ab­tei, dem Abend­mahls­saal (Mk 14,12-16; nach christl. Tra­di­tion iden­tisch mit dem Raum von Lk 24,36; John 20,19) und dem Davids­grab. Vom Dach des Saa­les haben Sie einen herr­li­chen Rund­blick über Jeru­sa­lem, bevor Sie zurück zum Hotel fahren.

Tag 3
Ölberg, Ein Kerem

Am Mor­gen, Fahrt auf den Ölberg gegen­über der Jeru­sa­le­mer Alt­stadt (Pan­ora­ma­aus­sichts­punkt). Zu Fuß spa­zie­ren Sie den Ölberg hin­un­ter zur Him­mel­fahrts­ka­pelle (Lk 24,50), zum Ort, wo Jesus zum letz­ten Mal betete (Mt 26,36-56), besu­chen die Domi­nus Fle­vit Kir­che (Lk 19,41-44) und den Gar­ten Geth­se­mane (Mt 26) mit der Kir­che der Nationen.

Im Kidron­tal, zwi­schen Ölberg und Jeru­sa­lem, ange­kom­men, holt Sie Ihrer Fah­rer ab zur Fahrt nach Ein Kerem (ver­mut­lich Jer 6,1; Neh 3,14), dem Geburts­ort von Johan­nes dem Täu­fer und der Begeg­nung zwi­schen Eli­sa­beth und Maria (Lk 1,39). Am spä­ten Nach­mit­tag, Ankunft in Beth­le­hem (1Sam 16,1; Mi 5,1).

Tag 4
Bethlehem

In der Geburts­stadt Jesu besich­ti­gen Sie zunächst die Geburts­kir­che mit der Geburts­grotte und die Katha­ri­nen­kir­che. Über den Krip­pen­platz hin­weg kön­nen Sie anschlie­ßend einen Spa­zier­gang durch die Alt­stadt und den Markt von Beth­le­hem unter­neh­men, bevor Sie Ihr Fah­rer abholt und zu den Hir­ten­fel­der fährt (Mt 2,1). Nach dem Mit­tag­es­sen geht es von dort wei­ter nach Hebron, wo Sie die Alt­stadt und die Höhle von Mach­pela (Gen 23,19), die Juden und Mus­li­men glei­cher­ma­ßen hei­lig ist und über der eine Syn­agoge und eine Moschee erbaut wur­den, besichtigen.

Tag 5
Jeri­cho und das Tote Meer

Am frü­hen Mor­gen, Auf­bruch und Fahrt ins nahe bei Jeri­cho gele­gene Wadi el-Quelt, das zu einer Wan­de­rung zum St. Georgs­klos­ter ein­lädt. Hier, umge­ben von schroff auf­ra­gen­den Fel­sen ist ver­mut­lich Psalm 23 ("Der Herr ist mein Hirte …") ent­stan­den. Zurück in Jeri­cho besu­chen Sie die archäo­lo­gi­schen Aus­gra­ben von Tel es-Sultan (die "Mau­ern von Jeri­cho", Jos 6), bevor es in süd­li­cher Rich­tung zum Toten Meer geht. Sie stat­ten den Qum­r­an­höh­len, dem Fund­ort der berüh­tem Qum­ran­texte, einen kur­zen Besuch ab, haben Gele­gen­heit zum Baden im Toten Meer und fah­ren dann mit der Seil­bahn auf hin­auf zur ehe­ma­li­gen jüdi­schen Fes­tung Massada.

Tag 6
Im Jordantal

Am Mor­gen, Fahrt zu tra­di­tio­nel­len Tauf­stelle Jesu am Jor­dan, Qasr el-Yahud (Mk 1,9-11) und von dort wei­ter durch das Jor­dan­tal nach Kana (John 2,1-12; 4,46-53), dem Ort des Wein­wun­ders und an den See Gene­za­reth, wo Jesus län­gere Zeit wirkte. In Kapernaum (Mt 4,12-13; 8,5-13; Lk 4,38-39; Mk 1,11-28 u.ö.) besich­ti­gen Sie die Aus­gra­bun­gen und die über dem Haus des Petrus erbaute Kir­che und im nahen Tab­gha die mit der "Spei­sung der 5000" ver­bun­dene Kir­che (Mt 14,13-21; vgl. John 21).

Tag 7
Selig­prei­sun­gen, Naza­reth, Haifa

Am Vor­mit­tag, Fahrt auf den Berg der Selig­prei­sun­gen (Mt 5-7) und Besich­ti­gung der dort errich­te­ten okto­go­na­len Kir­che. Anschlie­ßend, Fahrt nach Naza­reth, wo Sie die Ver­kün­di­gungs­ba­si­lika (Lk 1,26-39), den Mari­en­brun­nen und die antike Syn­agoge besu­chen, sowie Gele­gen­heit zum Mit­tag­es­sen (z.B. Fala­fel) besteht.

Am Nach­mit­tag, Fahrt nach Haifa und Besich­ti­gung des Stella Maris Klos­ters am Kar­mel, sowie der Baha'i Gär­ten hoch ober­halb der Stadt.

Tag 8
Abreise

Trans­fer zum Flug­ha­fen von Tel Aviv und Rückflug.

Reise­de­tails

Inklu­siv­leis­tun­gen

Alle unsere Rei­sen wer­den als Pri­vat­rei­sen mit pri­va­ter Rei­se­füh­rung und pri­va­tem Fah­rer durch­ge­führt. Unsere Preise sind das ganze Jahr hin­durch gül­tig (Zuschläge ggf. bei inter­na­tio­na­len und natio­na­len Feiertagen).

  • Flug­haf­en­trans­fers, per­sön­li­che Begrü­ßung bei Ankunft.
  • Im Rei­se­pro­gramm beschrie­bene Rund­reise in moder­nen, lan­des­ty­pi­schen und tourismus-lizenzierten Rei­se­bus­sen mit pro­fes­sio­nel­ler Rei­se­lei­tung durch eine/n qualifizierte/n einheimische/n ITERU-Reiseführer_in.
  • Unter­brin­gung in guten Mit­tel­klas­se­ho­tels, kirch­li­chen Gäs­te­häu­sern, auf Wunsch auch Fami­lien in der West Bank.
  • Begeg­nun­gen mit loka­len Gemein­den, Got­tes­dienst­be­su­che oder Andach­ten kön­nen auf Wunsch orga­ni­siert werden.
  • Halb­pen­sion (F+M).
  • Alle erwar­te­ten Trink­gel­der für die Leis­tungs­trä­ger vor Ort.

Nicht ent­hal­ten: Inter­na­tio­na­ler Flug an/ab Tel Aviv, per­sön­li­che Aus­ga­ben, alle nicht genann­ten Dinge.

Rei­se­preis pro Person

Alle Preise ver­ste­hen sich inkl. der oben genann­ten Leistungen.

  • Pri­vat­reise, 1 bis 4 Personen: Bitte anfragen.
  • Pri­vat­reise, 5 bis 9 Per­so­nen: 1375 €
  • Pri­vat­reise, 10 bis 17 Per­so­nen: 1025 €
  • Pri­vat­reise, 18 bis 26 Per­so­nen: 910 €
  • Pri­vat­reise, 27 bis 36 Per­so­nen: 840 €
  • Pri­vat­reise, 37 und mehr: Bitte anfragen.

Per­so­na­li­sie­ren Sie Ihre Reise

Das obige Rei­se­pro­gramm ist nur ein Vor­schlag, wie Ihre per­sön­li­che Reise aus­se­hen könnte und wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre indi­vi­du­el­len Vor­stel­lun­gen und Wün­sche mit­tei­len. Gerne arbei­ten wir Ihnen ein unver­bind­li­ches, indi­vi­du­el­les Rei­se­an­ge­bot aus.